Schmerz-Therapie

Schmerz-Therapie


Da die Schmerz-Therapie eines meiner Hauptpraxisbestandteile ist, möchte ich meinen Patienten via Chiropraktik, Wirbelsäulen-Therapie nach Dorn, Akupunktur, Kinesio-Taping, homöopathisch und seit kurzem auch per Andullations-Therapieliege helfen. Die Schmerz-Therapie ist letztlich nur ein Oberbegriff für die Kombination aus verschiedenen Therapien. Ich entscheide mit meinen Patienten zusammen, was individuell am besten geeeignet und angenehm ist. Dabei versuche ich, die ganzheitliche Behandlung nicht aus den Augen zu verlieren, d.h. auch andere Organe/Meridiane als Störfaktoren für Schmerzzustände herauszufiltern und zu therapieren (z.B. Schulterschmerzen bei Gallenleiden).


Schmerz ist eine komplexe, subjektive Sinneswahrnehmung, die als akutes Geschehen den Charakter eines Warn- und Leitsignals aufweist und in der Intensität von unangenehm bis unerträglich reichen kann. Als chronischer Schmerz hat es den Charakter des Warnsignales verloren und wird in diesem Fall heute als eigenständiges Krankheitsbild (chronisches Schmerzsyndrom) gesehen und behandelt. Therapeutisch gesehen, kann man sagen, dass eine Schmerzgeschehen je akuter es ist, umso besser und mit weniger Therapiesitzung behandelt werden kann.


Gerade wenn es um Gelenks- und Wirbelsäulenblockaden geht, die gelöst werden, kann der Patient recht schnell positive Entlastungserscheinung – teilweise schon während der Therapie – wahrnehmen.

Heil- und Tierheilpraktikerin | Jennifer Kuhlmann | Dissener Straße 50 | 49326 Melle